News

< Betriebspraktika 2019/20
14.08.2019 07:05 Alter: 98 days
Kategorie: News

1. Newsletter des Schuljahres 2019/20


Sehr geehrte Eltern der PTI Dieburg,

wir gehen nun gemeinsam in das einundzwanzigste Jahr der PTI.

Der große Umbruch des vergangenen Schuljahres – mit neuer Geschäftsführung und neuer Schulleitung – ist gelungen. Pädagogische Neuerungen und Veränderungen wurden vorgenommen und werden im neuen Schuljahr weitergeführt.

Die PTI verabschiedet sich von dem verkürzten Bildungsgang G8 und kehrt zu G9 zurück, was ab dem neuen Schuljahr bereits für die Klassen 5 bis 7 gilt; Schüler/innen ab der Klasse 8 haben noch die Möglichkeit, in 12 Jahren zum Abitur geführt zu werden.

Eine weitere wesentliche Änderung stellt die neu eingeführte „FIBS-Stunde“ für die Jahrgangsstufen 5 – 10 dar. „FIBS“ steht für „Freie, Individuelle, Begleitete Stillarbeit.“ Hier arbeiten die Schüler/innen jeden Tag in der dritten Stunde (45 Minuten - nach der Frühstückspause), an einer Wochenplanarbeit in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch sowie an einer Quartalsarbeit, die sich bis zu den Herbstferien mit dem Thema „Europa“ beschäftigen wird. Hierzu wurde das gesamte Schuljahr bereits in A-, B- und C-Wochen eingeteilt. In der A-Woche wird am Wochenplan des Fachs Deutsch gearbeitet (Start am 19.08.); in der B-Woche des Fachs Mathematik (Start am 26.08.) und in der C-Woche des Fachs Englisch (Start am 02.09.). Die Klassenarbeiten sollen dann im Anschluss an die jeweilige Woche geschrieben werden. Hier triff die jeweilige Lehrkraft die Entscheidung, zu welchem Zeitpunkt die Klassenarbeit geschrieben wird.

Die Schüler/innen werden in den FIBS-Stunden kompetenzorientiert, kreativ, ohne Zwang und ständige Kontrolle sowie eigenständig oder im Team arbeiten. Somit stehen den Schüler/innen neue Freiräume zur Verfügung. Sie werden lernen, ihre Zeit nach ihrem jeweiligen Tempo einzuteilen und können sich bei Bedarf auch zurückziehen. Es wird ihnen helfen, den langen Schultag in einer angenehmen Atmosphäre besser zu bewältigen. Die Lehrkräfte sowie unser Lerncoach, Frau Englert-Morell und der Sozialarbeiter Herr Koohestanian, stehen als Begleiter bei Bedarf zur Verfügung.

Von Seiten der Lehrerschaft kann eine Binnendifferenzierung bei der Aufgabenstellung erfolgen sowie eine Differenzierung zwischen G8 und G9 in der Jahrgangsstufe 8. Die Hausaufgaben entfallen weitestgehend, Vokabeln können zudem geübt werden. So erfolgt (indirekt) eine gezielte Vorbereitung auf die nachfolgende Klassenarbeit, durch eigenständiges Wiederholen und Vertiefen des erlernten Unterrichtsstoffs.

Da die Türen der Klassenräume offenstehen, besteht des Weiteren die Möglichkeit des klassenübergreifenden Austausches.

Bedingt durch die „FIBS-Stunde“ haben wir ein neues Stundenraster, welches Sie im Anhang oder auf unserer Homepage finden.

Nach 20 Jahren PTI haben wir zum Ende des vergangenen Schuljahres leider Herrn John verabschieden müssen, den es in seine alte Heimat Wilhelmshaven gezogen hat. Zudem hat sich Frau Haas, aufgrund einer Veränderung im privaten Bereich, dazu entschieden, uns nach nur zwei Jahren wieder zu verlassen. Die entstandenen Lücken werden durch Frau Schneider (Biologie und Sport) sowie durch Frau Kotthaus (Englisch) gefüllt. Wir begrüßen beide Kolleginnen ganz herzlich an der PTI. Zudem konnten wird Frau Ötztürk (Deutsch, LRS-Förderung), die im vergangenen Jahr mit einer geringen Teilzeitanstellung an die PTI gekommen ist, nun in einem größeren Umfang verpflichten.

Nach wie vor sind wir jedoch noch auf der Suche nach einer Lehrkraft, die Physik unterrichten kann sowie nach einer Lehrkraft für Musik (hier evtl. auch nur auf 400,-€ Basis).

Ins neue Schuljahr starten wir mit 207 Schüler/innen, die sich relativ gleichmäßig auf die 13 Klassen verteilen. Die anvisierte Obergrenze von 20 Schüler/innen wird lediglich in der Klasse 10 erreicht.

Aber es gibt leider noch „Baustellen“ an denen wir arbeiten. Die Geschäftsleitung ist bestrebt das Grundstück der PTI zu kaufen. Die Gespräche mit den Banken laufen.

Solange die Eigentumsverhältnisse nicht eindeutig geregelt sind, ist es uns nach wie vor nicht möglich, die Pavillons für eine neue Kantine und insbesondere den naturwissenschaftlichen Raum aufzustellen. Dies ist besonders ärgerlich, da sich der Prozess mittlerweile schon über ein Jahr hinzieht und hier dringender Handlungsbedarf besteht. Wie in der Elternbeiratssitzung bereits angesprochen (siehe Protokoll), steht die Finanzierung für das benötigte neue Interieur dieses Raums zu einem großen Teil, dennoch fehlt eine Restsumme. Hier hoffen wir, den fehlenden Betrag über Spenden ihrerseits erzielen zu können, sodass wir nicht einen Teil der veralteten Materialen mitnehmen müssen. Ein Spendenaufruf wird in naher Zukunft erfolgen.

Insgesamt schauen wir positiv in unsere Zukunft. Hier werden die Schüler/innen des Erasmus+ Projekts Mitte September für eine Woche nach Litauen aufbrechen und Ende September dürfen wir Schüler/innen unser australischen Partnerschule an der PTI begrüßen.

Direkt nach den Herbstferien steht dann die Syltfahrt der Schule an. Die organisatorischen Vorarbeiten sind erledigt und der Rahmen der Fahrt steht. Am Pädagogischen Tag (Freitag, der 06.09.) wird dann am „Feintuning“ gearbeitet (sowie an einer Evaluation der FIBS-Stunde). In der zweiten Schulwoche wird Ihnen diesbezüglich ein Anschreiben zukommen.

Ab dem 19.08.2019 begrüßen wir zwei Praktikanten an unserer Schule, Frau Böneke für Deutsch und Ethik und Hr. Gnadenberger für Mathematik und Ethik. Diese werden in den Klassen hospitieren und ggf. die ein oder andere Stunde übernehmen.

Für das nun begonnene Schuljahr wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern sowie allen Kolleginnen und Kollegen alles Gute, viel Erfolg und vor allem viel Spaß.

 

Viele Grüße

Ihr PTI-Team

Leitet Herunterladen der Datei einNewsletter August 2019