Beraten

    Beraten Befähigen Betreuen Begleiten

 Klassenleiterstunde

Die wöchentliche Klassenleiterstunde in den Klassenstufen 5 - E gehört zu den Pflichtstunden und ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung kooperativer und demokratischer Fähigkeiten. Hierbei werden u. a. folgende Fähigkeiten ausgebildet: Kompromissfindung, Etablierung sozialer und kommunikativer Kompetenzen, Mitbestimmung wahrnehmen und Verantwortung übernehmen, Reflexion der Lebenswelt der Schüler/innen, Konfliktlösungsstrategien, Teamfähigkeit und Zeitmanagement. Des Weiteren werden aktuelle Themen, die das Interesse der Klasse finden, besprochen. Die Klassenleiterstunde schafft eine verlässliche Rahmenbedingung, um Angelegenheiten ohne Zeitdruck angemessen besprechen zu können.

↑Nach oben

 Schülervertretung

Die Schülervertretung (SV) ist ein wichtiger Bestandteil der intensiven und kooperativen Zusammenarbeit zwischen den Schüler/innen, Lehrer/innen und der Schulleitung. Die SV besteht aus allen gewählten Klassen- und Stufenvertreter/innen. Die von der SV gewählte Schulsprecherin oder der Schulsprecher steht in regelmäßigem Austausch mit der Schulleitung.

↑Nach oben

 Vertrauenslehrer/in

Eine wichtige Rolle kommt den Vertrauenslehrer/innen zu, die direkt von den Schüler/innen für ein Jahr gewählt werden. Die Vertrauenslehrer/innen unterliegen einer besonderen Schweigepflicht. Die Schüler/innen bestimmen, ob und inwieweit die Vertrauenslehrer/innen tätig werden. Zu den Hauptaufgaben der Vertrauenslehrer/innen zählen die Vermittlung bei Konflikten zwischen Schüler/innen und Lehrer/innen, Hilfe bei Problemen zwischen Schüler/innen untereinander und Unterstützung bei persönlichen Problemen. Sie beraten, vermitteln und helfen bei der Konfliktbewältigung. Ebenso unterstützen und beraten die Vertrauenslehrer/innen die Schülervertretung bei ihrer Arbeit. 

↑Nach oben

 Schulsozialarbeit

Eine Besonderheit stellt das umfassende Konzept der Schulsozialarbeit an der PTID dar. Hier steht den Heranwachsenden ein Diplom-Sozialarbeiter ganztags zur Seite, der für Schüler/innen der Klassen 5-10 besondere Schwerpunkte in der Konfliktberatung setzt. Bei der persönlichkeitsbezogenen individuellen Laufbahnberatung  oder der Umgang mit Prüfungsangst und/oder Lampenfieber steht er auch den Schüler/innen der Oberstufe zur Verfügung. Die Konfliktberatung basiert dabei auf angeleiteter Selbstreflexion, deren Ziel es ist, die persönliche Entwicklung der Jugendlichen einerseits fördernd zu begleiten und gleichzeitig durch ein Klima von Wertschätzung, Offenheit und Einfühlung ein sicheres Umfeld zur Bildung und Entfaltung der individuellen Persönlichkeit zu bereiten.

↑Nach oben

 Berufs- und Studienorientierung

Die Ausbildung und Förderung überfachlicher und ganzheitlicher Kompetenzen an der PTI Dieburg beinhaltet  die Begleitung und Betreuung der Schüler/innen bei der Suche nach ihrem späteren beruflichen Lebensweg. Hierzu erfahren die Schüler/innen Unterstützung und Beratung durch ihre Lehrer/-innen. Diese organisieren gemeinsam  u. a.  die Durchführung von altersgemäßen Kompetenzfeststellungsprojekten zur Berufsfindung in den verschiedenen Klassenstufen. Ziel hierbei ist die Feststellung der persönlichen Stärken, so dass eine individuelle Förderung und Beratung  hin zum richtigen Studienfach oder dem passenden Ausbildungsberuf erfolgen kann. Die Dokumentation der Ergebnisse erfolgt in einem Portfolio, in dem die Entwicklung der Schüler/innen dokumentiert und die zielgerichtete und punktgenaue  Beratung ermöglicht wird.
 
Zum weiteren Repertoire zählen der Besuch von Studien- und Ausbildungsmessen sowie die Durchführung von Schulungen durch externe Trainer/innen zu den Themen Bewerbung und Einstellungstests.

Die Durchführung von Schülerpraktika erfolgt in der Mittel- und der Oberstufe (Klassen 9 und E). Vor der Suche nach einem Praktikumsplatz beraten wir die Schüler/innen über deren sinnvolle Auswahl und Gestaltung (z. B. durch eine Datenbank zur Praktikumsstellensuche). Bausteine der Berufs- und Studienorientierung sind u. a. Kompetenzfeststellung, Berufsfindungsportfolio, Bewerbungs- und Einstellungstesttraining, Besuch von Ausbildungs- und Studienmessen und individuelle Beratungs- und Betreuungsangebote.

↑Nach oben