Aktuelles

< Unterrichtsgeschen an der PTI nach den Osterferien
21.04.2021 06:51 Alter: 99 days
Kategorie: Aktuelles

Das Erasmus+ Projekt „Ethos of Europe“ wird online fortgeführt!


Das Erasmus+ Projekt mit dem Thema „Ethos of Europe“ wird online fortgeführt. Aufgrund des Pandemie-Geschehens konnten die zwei noch ausstehenden Fahrten nach Valencia und Neapel bisher nicht unternommen werden. Die geplanten Aktivitäten zu den Themen Rassismus, Ausgrenzung, Vorurteile und Integration werden nun online in Videokonferenzen bearbeitet. Den Beginn machte die Schule aus Valencia. An drei Nachmittagen (23., 24. und 25. März) gab es Gruppenarbeiten, an denen SchülerInnen von allen sechs Partnerschulen teilnahmen. Von unserer Schule waren Chiara Lehmann (Ea), Jonas Lehmann (Q4) und Liam Matthes (Q4) an allen drei Nachmittagen dabei. Philipp Blüchardt (Q2), Erika Braun (Q2), David Derbas (Q2), Levin Leonhardt (Q2), Mia Mentz (Q2), Josephine Schneider (Q2) und Luise Schulz (Q4) nahmen jeweils an einem der drei Nachmittage teil.     

Der erste Tag stand unter dem Motto „Painting the world“. Den SchülerInnen wurden Lieder aus verschiedenen Ländern vorgespielt. Zu jedem Lied malten die Schüler ein Bild, das ihre Gefühle, Empfindungen und Vorstellungen von dem Lied zum Ausdruck bringen sollte. Im Anschluss gab es einen Austausch darüber, woher das Lied stammen könnte.

Am zweiten Tag hörten die SchülerInnen einen Vortrag zum Thema Rassismus. Im Anschluss daran erfolgte ein Austausch in internationalen Kleingruppen über Ursachen und Bekämpfungsmöglichkeiten von institutionellem Rassismus.

Am letzten Nachmittag hatten die SchülerInnen die Aufgabe, mögliche Biografien zu ihnen vorgelegten Bildern von Personen zu „erfinden“. Dies geschah erneut in internationalen Kleingruppen. Anschließend wurden diese Biografien in der Großgruppe vorgestellt und mit den reellen Biografien, vorgestellt in einem YouTube-Video, abgeglichen.

Im Mai werden die Aktivitäten der Partnerschule aus Neapel stattfinden. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, sollte dies Herrn Arena oder Frau Trageser zeitnah mitteilen. Wir freuen uns schon auf drei spannende und erlebnisreiche Nachmittage.